Wir, die ZGB!

Image-Film zur Vorstellung unserer Schule
Imagefilm ZGB

Aktuelle Neuigkeiten

Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten rund um die Zentralgewerbeschule Buchen:

Skifreizeit des TG im Pitztal

42 Schülerinnen und Schüler der Zentralgewerbeschule Buchen nahmen an der Skifreizeit im Pitztal teil. Die Gruppe war gemischt mit Schülerinnen und Schülern der 11ten und der 12ten Klassen des Technischen Gymnasiums. Diese fünftägige Skifreizeit wurde vom Sportlehrer Herrn Donath und Herrn Rapp organisiert. Begleitet wurden Sie von der Kollegin Frau Borg. Das Dreierteam hatte die Aufgabe die sehr heterogene Skigruppe individuell zu fördern. 19 Schüler und Schülerinnen standen vorher noch nie auf Skiern.

ZGB informiert über Schularten

„Kein Abschluss ohne Anschluss“ ist ein Slogan, mit dem das Kultusministerium Baden-Württembergs für die Durchlässigkeit des Bildungssystems wirbt. Und tatsächlich bietet das Schulsystem nach jedem Anschluss die Möglichkeit sich weiter zu qualifizieren, damit jeder seine Potenziale ausschöpfen kann oder seinem Traumberuf nahekommt. Die beruflichen Schulen nehmen mit ihrer Vielzahl von Schularten eine Schlüsselposition in diesem System ein. Allerdings ist es nicht immer leicht sich darin zurecht zu finden. An der Zentralgewerbeschule in Buchen (ZGB) werden insgesamt acht Schularten angeboten, die dann zum Teil auch noch verschiedene Profile haben. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, führt die ZGB verschiedene zu einigen Schularten Informationsabende, Schnuppertage und eine Ausbildungsmesse durch.

Ausgezeichnete Prüflinge

Nach einer längeren Pause konnten in diesem Jahr die erfolgreichen Absolventen der Berufsschulabschlussprüfung wieder in der Aula der ZGB verabschiedet werden. Insgesamt gingen 90 Prüflinge in die Abschlussprüfung, wovon 87 beweisen konnten, dass Sie die theoretischen Anforderungen Ihres Berufes beherrschen. Weil die Leistungen von 15 Absolventen besonders überzeugten, wurden Sie im Rahmen der Abschlussfeier vom Förderverein mit einem Lob, einer Urkunde oder einem Preis gewürdigt.

„Mehr Auszubildende braucht das Land!“

Der Mangel an Auszubildenden war in Deutschland noch nie so groß wie heute, 42 Prozent der Betriebe gaben bei einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages an, nicht alle Ausbildungsplätze besetzen zu können. Ein paar der Gründe für diesen Zustand sind bekannt wie geburtenschwache Jahrgänge oder die Tendenz, dass immer mehr Jugendliche studieren wollen. Dabei ist eine abgeschlossene Berufsausbildung das Fundament für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Insbesondere bei zunehmendem Fachkräftebedarf eröffnet eine fundierte Ausbildung auch eine verlässliche persönliche Zukunftsplanung.

"In der Weihnachtsbäckerei ...

… gibt es manche Leckerei.“ Ganz wie in dem Lied Rolf Zuckowski, gab es auch beim Besuch einer dritten Klasse der Grundschule Waldstadt aus Mosbach manche Leckerei. Was allerdings anders war, es fehlte die Kleckerei, denn der Vormittag in der Backstube der Zentralgewerbeschule Buchen wurde von dem Technischen Lehrer (und Bäcker) Patrick Weber geleitet.

Für die Zukunft gerüstet

Dass die Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) für die Zukunft gut aufgestellt ist, wurde bei Präsentation von Schulleiter Konrad Trabold beim diesjährigen Eltern- und Pflegschaftsabend deutlich. Trotzdem hat auch die ZGB unter der demografischen Entwicklung und dem Rückgang an Auszubildenden zu leiden, denn die Zahl der Schülerinnen und Schüler hat sich gegenüber dem letzten Schuljahr um über 40 reduziert, was sich vor allem in den Teilzeitklassen, also der Berufsschule, widerspiegelt.

Seite 1 von 11