Anmeldung

zu den Anmeldeformularen unserer Schularten >

Einjähriges Berufskolleg Technik (1BKFHT)

Die Ausbildung am Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife soll aufbauend auf dem mittleren Bildungsabschluss und einer abgeschlossenen Berufsausbildung durch vertieften allgemein bildenden und fachtheoretischen Unterricht zum Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) qualifizieren oder eine Berufsausbildung ermöglichen, welche die Fachhochschulreife zur Voraussetzung hat.

Förderung nach BAföG

Schüler, die nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung das Einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife besuchen, können eine Förderung nach § 2 BAföG beantragen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Weitere Informationen

pdfEinjähriges Berufskolleg Technik (1BKFHT) - Flyer852.03 kB

Ausbildungsziel

Die Ausbildung dauert bei Vollzeitunterricht ein Schuljahr und endet mit einer zentralen Abschlussprüfung, durch deren Bestehen die Fachhochschulreife erworben wird.
Das Zeugnis der Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an allen deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften bzw. Fachhochschulen in jeder beliebigen Fachrichtung.
Das erste Schulhalbjahr gilt als Probezeit.
Nach Abschluss des 1BKFHT kann in das 2. Schuljahr einer Berufsoberschule zum Erwerb der Hochschulreife gewechselt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

  1. a) Fachschulreife oder Realschulabschluss oder Versetzungszeugnis in Klasse 11 eines Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes (z. B. Qualifikation nach „9 + 3“).
    b) Eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Ausbildung in der gewerblichen Richtung durch
        – eine Berufsausbildung in einem anerkannten oder gleichwertig geregelten Ausbildungsberuf oder
        – eine schulische Berufsausbildung, ggf. in Verbindung mit einem Berufspraktikum oder
        – eine Berufsausbildung in einem öffentlichrechtlichen Dienstverhältnis oder
        – den Abschluss einer Berufsaufbauschule der gewerblichen Richtung.
    c) Bei ausländischen Bewerbern ausreichende deutsche Sprachkenntnisse.
  2. Bewerber, die bereits anderweitig die Qualifikation für das Studium an einer Fachhochschule erworben oder eine Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife wiederholt nicht bestanden haben, können nicht aufgenommen werden.

Aufnahmeantrag

Den docAufnahmeantrag senden Sie bitte an:
Zentralgewerbeschule Buchen
Karl-Tschamber-Straße 1
74722 Buchen
Telefon (0 62 81) 53 00
Telefax (0 62 81) 53 01 00
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Geschäftszeiten: Montag–Freitag
7.45–12.30 Uhr, 13.30–15.30 Uhr
Der Aufnahmeantrag ist bis 1. März eines jeden Jahres bei der Schule einzureichen.
 
Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:
  1. Lebenslauf in tabellarischer Form
  2. beglaubigte Abschriften der Zeugnisse entsprechend den Aufnahmevoraussetzungen
  3. eine Erklärung (s. Aufnahmeantrag)
  • ob und ggf. an welchem Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife der Bewerber bereits an einem Aufnahmeverfahren teilgenommen hat,
  • ob und ggf. mit welchem Ergebnis der Bewerber schon an Prüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife teilgenommen bzw. die Oberstufe eines Gymnasiums oder einer Berufsoberschule besucht hat.
Sofern ein Zeugnis zum Anmeldetermin noch nicht vorliegt, ist die beglaubigte Abschrift unverzüglich nachzureichen; dem Aufnahmeantrag ist in diesem Fall eine beglaubigte Abschrift des letzten Schulzeugnisses beizufügen.
Die Bewerber erhalten nach Ablauf der Anmeldefrist einen schriftlichen Bescheid.

Ausbildungsinhalte

Bereich  
Pflichtbereich
Religionslehre 1 h
Deutsch 4 h
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2 h
Englisch
6 h
Mathematik 6 h
Volks- und Betriebwirtschaftslehre 2 h
Chemie 2 h
berufsbezogenes Schwerpunktfach
Technische Physik 7 h
   
Projektarbeit 2 h
Summe 32 h
   
Wahlbereich
Zweite Fremdsprache 4 h