Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Langjährige Sekretärin in Ruhestand verabschiedet

Mit etwas Wehmut verabschiedete der Schulleiter der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB), Konrad Trabold, die Sekretärin Hedwig Franz in den Ruhestand. In ihren 27 Dienstjahren an der ZGB sei sie stets „absolut zuverlässig“ gewesen und ihre Hilfsbereitschaft sei immer von einem „freundlichen Lächeln“ begleitet worden.

Geboren wurde Hedwig Franz in Buchen. Nach einer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Landratsamt in Mosbach begann sie dort auch 1976 zu arbeiten. Ihre erste Stelle als „Schulsekretärin“ war dann ab 1979 an der Haus- und Landwirtschaftlichen Schule Buchen, der heutigen Helene-Weber-Schule (HWS). An die Zentralgewerbeschule kam sie dann nach den Geburten ihrer drei Kinder im Dezember 1991.

Ihre Tätigkeit an der ZGB war nach Aussage von Herrn Trabold „segensreich“ für die Schule. Von Beginn an war Frau Franz für die Überwachung der Finanzen der Schule und für die Lernmittelverwaltung zuständig. Dies erforderte auch, dass sie sich über die Jahre hinweg immer wieder in neue Verwaltungsprogramme und sich ändernde Verordnungen einarbeiten musste. Aber natürlich war sie auch beim ganz normalen Betrieb eines Sekretariates gefordert, bei dem jeder i.d.R. sofort sein Anliegen erledigt haben möchte.

Die für Frau Franz charakteristischste Eigenschaft dürfte die von ihr ausgestrahlte Ruhe und Besonnenheit sein, die sich auch oftmals segensreich auf ihr aufgeregtes Umfeld übertrugen.

Nach weiteren Dankesworten des Personalrates und des Schulleiters der Helene-Weber-Schule Buchen, Christof Kieser, ergriff die angehende Rentnerin selbst das Wort. Sie bedankte sich für die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit, freue sich nun aber auch auf die neue Phase in ihrem Leben.Si

Franz Verabschiedung