Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Seit 50 Jahren mit der ZGB verbunden

Mit Studiendirektor Alfons Pföhler begeht einer der herausragendsten Lehrpersönlichkeiten der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) das 40-jährige Dienstjubiläum. Dieses besondere Ereignis wurde im Rahmen einer Gesamtlehrerkonferenz von Schulleiter Konrad Trabold besonders gewürdigt.

Im Alter von 14 Jahren begann der 1954 in Hainstadt geborene Jubilar eine Werkzeugmacherausbildung bei der Firma Scheuermann und Heilig, in deren Rahmen er schon als Auszubildender die ZGB besuchte. Dies bedeutet, dass Herr Pföhler der Schule seit nunmehr 50 Jahren verbunden ist. Nach dem Besuch der Berufsaufbauschule in Wertheim legte er am Technischen Gymnasium in Mosbach sein Abitur ab und es folgte das Studium zum Diplomgewerbelehrer in den Fächern Maschinenbau und Fahrzeugtechnik an der Technischen Universität Stuttgart. Nach seinem Referendariat an der Heinrich-Lanz-Schule I in Mannheim kam Herr Pföhler 1983 dann endgültig an „seine“ Zentralgewerbeschule und wirkt seitdem „sehr segensreich und mit nachhaltigem Erfolg an der Schule“, so Herr Trabold.

Das eigentliche Metier des Jubilars ist die Metall-, und Fertigungstechnik, doch sein Unterrichtseinsatz war wesentlich vielfältiger. Schon früh war er in die Organisation der Schule eingespannt, vermittelte Firmenbesuche und war u.a. im Zuge der Neuordnung der Metallberufe im Arbeitskreis des Oberschulamtes Karlsruhe für die Werkzeugmechaniker mit eingebunden. Als im Jahr 2002 das zur Allgemeinen Hochschulreife führende Technische Gymnasium an der ZGB eingerichtet wurde, ernannte der damalige Schulleiter, Wolfgang Seifert, Herrn Pföhler zum Verantwortlichen, weshalb er schon früh als „Vater des TG“ bezeichnet wurde. Darüber hinaus ist er in seiner Funktion als Abteilungsleiter noch für zwei weitere Schularten verantwortlich: das zur Fachhochschulreife führende Berufskolleg (1BKFHT) und das Berufskolleg mit dualer Verzahnung (BKMFE).

Herr Trabold dankte Herrn Pföhler für seinen vorbildlichen Einsatz für einen hochwertigen Unterricht, für seine sehr zuverlässige und verantwortungsbewusste Führung seiner Abteilung und auch dafür, dass ihm das Schicksal der Schüler nicht egal sei, sondern er versuche „rechtzeitig die Weichen zu stellen, damit alle Schüler die richtigen Maßnahmen ergreifen, um ihre Schulzeit möglichst erfolgreich zu absolvieren.“ Herr Pföhler ist ein Allrounder und viele Klassenfahrten belegen, dass er nicht nur Wert auf die Förderung der fachlichen, sondern insbesondere auch der personalen und sozialen Kompetenzen seiner Schülerinnen und Schüler pflege. Unvergessen seien auch die kreativen und humorvollen Beiträge anlässlich bspw. von Fastnachtsfeiern oder Verabschiedungen von Kolleginnen und Kollegen.

Den Dankesworten des Schulleiters folgte manche Anekdote des Jubilars sowie beispielhafte Erlebnisse aus dem Schulalltag, die die nachhaltige Wirkung der Lehrerpersönlichkeit auf die Entwicklung der Lernenden bezeugten.SiIMG 7032