Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Hauptpreis für Unfallprävention

Die Zentralgewerbeschule Buchen wurde für ihr herausragendes Engagement beim Präventionswettbewerb der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGVU) mit dem Hauptpreis von 500,- Euro ausgezeichnet.

Junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren haben das mit Abstand höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Allein im Jahr 2015 verunglückten in Deutschland insgesamt 66.156 junge Männer und Frauen dieser Altersgruppe, 473 junge Erwachsene wurden getötet. Und genau aus dieser Altersgruppe kommen die meisten Schüler der Zentralgewerbeschule Buchen. Dies zeigt, dass das Thema Unfallprävention, speziell bei Wegen von und zur Schule, eine besondere Relevanz besitzt.

Mit dem Thema „Sicher hin & zurück – Wege ohne Unfall“ beschäftigte sich auch das diesjährige Präventionsprogramm der DGVU. Dieses Programm hat das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsenen auf die Gefahren des Straßenverkehrs aufmerksam zu machen und ihnen im Falle eines Unfalls aufzuzeigen, wie sie sich verhalten sollen. Besonders die Gefahren, die durch einen Griff zum Smartphone bestehen oder wenn ein Auszubildender übermüdet Auto fährt, standen im Mittelpunkt.

Der Preis für die ZGB wurde im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in der BG Klinik Tübingen stellvertretend dem Gewerbeschulrat Michael Schulz übergeben.Si

DGUVDas Bild zeigt GSR Michael Schulz (zweiter von links) bei der Preisübergabe des Preises der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.