Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Hohe Zufriedenheitsquote ist das Ziel

„Eine hohe Zufriedenheitsquote unserer Leistungsempfänger, also Schüler, Eltern und Betriebe, ist die Frucht unserer kontinuierlichen Entwicklung.“ Mit diesen Worten resümierte Konrad Trabold, Schulleiter der Zentralgewerbeschule Buchen, die Motivation zur jährlichen Überprüfung der Leistungen der ZGB durch externe Audits seit dem Jahre 2003. Dass bei der ZGB die internen Prozesse vorbildlich ablaufen, wurde nun beim Rezertifizierungsaudit nach drei Jahren auch von den beiden Auditoren der DEKRA Certification GmbH, Prof. Dr. Alexander Neumann von der Dualen Hochschule Mosbach und Bernd Süssenbach von der DEKRA Stuttgart, anerkennend festgestellt.

Die der Schule und dem Förderverein der ZGB von Süssenbach überreichten Zertifikate bestätigen die Konformität des schulischen Qualitätsmanagements mit der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2015. Diese gegenüber der Vorgängerversion des Jahres 2000 deutlich weiterentwickelte Norm wurde erstmals an der ZGB angewandt. Insbesondere im Bereich der „Chancen- und Risiken-Bewertung“ waren weitergehende Anforderungen zu erfüllen und die gesamte Qualitätsdokumentation neu zu strukturieren. Zusätzlich unterzog sich der Förderverein der Schule der AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung), welche Grundlage dafür ist, dass Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit eingelöst werden können.

Auditor Bernd Süssenbach hob in seiner Ansprache hervor, dass die Arbeitsergebnisse von Dienstleistern, speziell Schulen, schwerer zu bewerten seien als die von Industriebetrieben. Deshalb sei es hier besonders wichtig, „Prozesse und Methoden zu installieren, damit die Lehrkräfte geeignete Rahmenbedingungen dafür haben, sich zu engagieren und die schulische Ausbildung gemeinsam mit den Lernenden erfolgreich zu gestalten.“ Er könne nach der Begutachtung bestätigen, dass das Qualitätsmanagementsystem an der ZGB genau diese Funktion erfülle, bspw. auch mittels regelmäßig erfasster Rückmeldungen von Schülern, Lehrkräften und Ausbildern.

Der Schulleiter bedankte sich beim Förderverein der Schule, namentlich bei deren Geschäftsführerin Inge Hornbach, der die Zertifizierungskosten trage und damit wie auch bei der Ausstattung mit Maschinen und Anlagen die Schule bestens unterstütze, damit sie weiterhin gute Arbeit leisten könne.

Die Zentralgewerbeschule blickt bereits auf eine lange Geschichte von externen Bewertungen zurück. Im April 2003 war sie eine der ersten öffentlichen Schulen Deutschlands, die die Anforderungen der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2000 erfüllen konnte. Zudem ist sie eine von 15 OES-Pilotschulen (operativ eigenständige Schule) in Baden-Württemberg gewesen, die modellhaft das Konzept der „operativ eigenständigen Schule“ mit entwickelt hat, um die Unterrichts- und Schulqualität an den beruflichen Schulen zu verbessern.Si

Zertifizierung ISO9001 18

Foto: Tomann

OStD Konrad Trabold, Schulleiter der ZGB, Inge Hornbach, Geschäftsführerin des Fördervereins, Bernd Süssenbach, Auditor der DEKRA-Certification GmbH, und StD Heiko Ihrig, stellvertretender Schulleiter, bei der Zertifikatsübergabe.