Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Erste Etappe gemeistert

Für viele der 23 Berufskollegiaten bedeutet der erfolgreiche Abschluss des Technischen Berufskolleg I mit Verzahnung (Feinwerkmechaniker) nur ein erster Etappenerfolg zu ihrem eigentlichen Ziel: der Fachhochschulreife. Vor einem Jahr kamen sie mit Mittlerem Bildungsabschluss an die Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) um innerhalb zweier Jahre, nach dem Besuch des Berufskollegs II, die Fachhochschulreife zu erlangen, die zum Studium an Hochschulen in Baden-Württemberg berechtigt.

Um die Schüler auf die berufliche Wirklichkeit vorzubereiten, ist im „BK-Verzahnung" ein vierwöchiges Praktikum in geeigneten Betrieben zu absolvieren. Damit die Berufskollegiaten nun in das Berufskolleg II versetzt werden können, müssen die Schüler einen bestimmten Notendurchschnitt vorweisen. Etliche Schüler haben diese Zulassungsvoraussetzung gemeistert und gehen nächstes Jahr auf das 1BK2MFE der ZGB. Für die weniger erfolgreichen Schüler ist aber an dieser Stelle nicht Schluss, denn viele von ihnen werden ebenfalls wieder an der Zentralgewerbeschule die Berufsschule besuchen und sind durch ihre berufsfachliche Vorqualifizierung bestens auf ihre duale Ausbildung vorbereitet.1BK1MFE 17

Die erfolgreichen Absolventen des Berufskolleg I: Arman Atici (Miltenberg), Fatih Bayyilmaz (Buchen), Leo Benz (Gerichtstetten), Luca Crnjak-Holz (Sulzbach), Emil Ermilow (Eberstadt), Mike Fänderich (Hettingen), Dennis Gauerhof (Buchen), Hami Gündüz (Amorbach), Leon Hennegriff (Erlenbach), Johannes Heuberger (Buchen), Madeleine Horvath (Lohrbach), Tobias Knapp (Mudau), Michael Naglo (Buchen), Marco Nawotka (Waldhausen), René Roe (Scheidental), Lukas Radauscher (Mudau), Kerstin Ritter (Walldürn), Stefan Schmidt (Kleinheubach), Daniel Süssenbach (Schlierstadt), Paul Teska (Sindolsheim), Finn Unangst (Osterburken), Sönke Unangst (Buchen), berke Zahireci (Walldürn).Si

 

Das Bild zeigt die Absolventen des 1BK1MFE zusammen mit ihrer Klassenlehrerin OStR‘in Silvia Veith-Wähler.