Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Praxisnaher Unterricht zum Thema Automatisierung

Das Technische Gymnasium organisiert regelmäßig Exkursionen und Betriebsbesichtigungen, damit die Schüler das theoretisch Erlernte auch in der beruflichen Praxis erfahren können. Zur anschaulichen Ergänzung des Unterrichts besuchten die Schüler der Jahrgangsstufe 11 und 13 des TGM (Schwerpunkt Mechatronik), zusammen mit ihren Lehrern Michael Link und Alfons Pföhler, die Firma Scheuermann + Heilig in Hainstadt.

Als Umformspezialist stellt sich Scheuermann + Heilig den spezifischen Anforderungen unterschiedlichster Branchen, egal ob Automobil- oder Medizinbranche, Elektronik- und Elektrotechnikindustrie, Kommunikations-, Umwelt-und Energietechnik.

Die Auszubildenden Daniel Schäfer und Julian Galm, ebenfalls Schüler der ZGB, präsentierten das Unternehmen Scheuermann + Heilig. Neben der vielfältigen Produktpalette, wurden auch die angebotenen Studiengänge und Ausbildungsberufe aufgezeigt. Im Anschluss referierte der ehemalige TG-Absolvent Maschinenbauingenieur Christoph Schell über den Schwerpunkt unseres Besuches, die Automatisierung in der Produktion. Dabei zeigte er zunächst Videos von Automatisierungsprozessen, die dann später in der Praxis begutachtet wurden.

Während der Führung wurden mehrere Stanz-, Biege- und Montageprozesse gezeigt, die meist halb- oder vollautomatisch funktionieren. Sehr interessant erschienen dabei die pneumatischen Aktoren, die mit Hilfe von verschiedenen Sensoren und speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) oder PC-Steuerung, schnell und genau angesteuert werden. Diese praktische Veranschaulichung des in der Schule erarbeiteten half den Schülern ihr theoretisches Wissen zu festigen.

Um hochkomplizierte Stanz- und Biegeteile herzustellen, benötigt man auch präzise Werkzeuge. Diese werden betriebseigen hergestellt. Im Werkzeugbau sahen die Schüler verschiedene Fertigungsprozesse, um solche Werkzeuge mit computergesteuerten Fräs- bzw. Erodier-Maschinen herzustellen.

Spannend hierbei war es eine Maschine zu beobachten, die ermöglicht, werkstoffverlustfrei ringförmige Scheiben herzustellen. Statt wie bisher aus einem Blech gestanzt, wurde hier ein Bandmaterial durch Rollen kreisförmig gebogen und am Stoß mit einem Laser verschweißt. Dies alles geschah vollautomatisch. Hierbei konnte insbesondere die sensorüberwachte Fertigungstechnik beobachtet werden.

Zum Schluss durften die TG Schüler eine neue Prüfzelle mit Robotereinsatz, Rundschalttisch, mehreren Sensoren und Kameras beobachten. Mit dieser Einheit ist es möglich, Teile vollautomatisch nach ihren Güteklassen zu sortieren.TG Scheuermann Heilig

Nach dieser praxisorientierten Exkursion bedankten sich die Schüler und Lehrkräfte bei den Verantwortlichen der Scheuermann + Heilig GmbH. Insbesondere bei dem Teamleiter des Werkzeugbaus Herrn Marco Schäfer, bei dem Leiter der Elektronikabteilung Herrn Christian Bethäuser, dem Technischen Ausbilder Herrn Jochen Schnörr und dem Projektleiter der S+H- Automation Herrn Christoph Schell.