Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

Feierliche Verabschiedung der erfolgreichen Prüflinge

BS Wi16Die erfolgreichen Berufsschulabsolventen der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) wurden dieses Jahr erstmals mit einem festlichen Akt in der Aula der Schule verabschiedet.

In seiner Ansprache blickte der Schulleiter Konrad Trabold auf die vergangenen dreieinhalb Jahre an der ZGB zurück, die für den einen wohl „lästige Pflicht, für den anderen willkommene Abwechslung“ von der Zeit im Betrieb gewesen sein mögen. Auf jeden Fall seien an der Schule Erfahrungen gesammelt worden, die auch im weiteren Leben von großer Wichtigkeit sein werden: Vor allem aber war die Zentralgewerbeschule der Ort, an dem die Schüler die nötigen fachlichen und personalen Kompetenzen sammelten, um die an sie gestellten Aufgaben bewältigen zu können.

Dass diese Vermittlung erfolgreich war, zeigt sich an einem insgesamt sehr guten Ergebnis der Prüfung. Insgesamt 20 Prüflinge erzielten so gute Leistungen, dass sie mit einem Lob, einer Urkunde oder einem Geldpreis des Fördervereins der Zentralgewerbeschule ausgezeichnet werden konnten. Alle Schüler hätten es verdient, zunächst einmal ihren erfolgreichen Abschluss zu feiern, doch danach müsse man versuchen sich „neue Ziele zu setzen und neue Aufgaben anzugehen“, vielleicht durch den Besuch einer anderen Schulart an der ZGB (Einjährige Berufsfachschule oder der Fachschule für Technik) oder eines Weiterbildungskurses des Fördervereins.

Herr Jürgen Weiß, Geschäftsführer der ÜAB Buchen und Vertreter der IHK Rhein-Neckar, meinte in seinem Grußwort, dass die Schüler stolz auf Ihren Abschluss sein könnten, mahnte allerdings auch, dass dies nur die erste Etappe sei, denn der praktische Teil des Abschlusses folge noch im Januar. Danach seien sie die Fachkräfte, die die Unternehmen suchten und dringend bräuchten.

Nach der Zeugnisübergabe durch die Klassenlehrer blickte der stellvertretende Schulleiter Heiko Ihrig noch einmal auf die vergangene Prüfung zurück. Von den angetretenen 111 Prüflingen haben über 99 Prozent bestanden. Ein Ergebnis auf das die Schüler, die Schule und das Kollegium stolz sein können, denn die Quote der Durchgefallenen sei im Bereich der IHK Rhein-Neckar im Schnitt deutlich größer.

Als Prüfungsbester konnte der Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) Tobias Sautner (Ausbildungsbetrieb: MPDV Mikrolab GmbH, Mosbach) mit einem Notendurchschnitt von 1,2 ausgezeichnet werden. Die weiteren ausgezeichneten Prüflinge sind die Industriemechaniker Nico Bauer, Kevin Müller (beide: AZO GmbH & Co. KG, Osterburken), Jan Kovacs, (Göttfert Werkstoff-Prüfmaschinen GmbH, Buchen), Daniel Rhein (Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG, Hardheim) und Marius Teuchmann (Hilite Germany GmbH, Seckach); die Werkzeugmechaniker (Stanz- und Umformtechnik) Jan Baier, Luca Böhm, Marius Kaiser, Nico Schell und Kevin Schneider (alle: Scheuermann + Heilig GmbH, Haisnstadt); Elektroniker für Betriebstechnik Marcel Ganske, Tim Schifferdecker (beide: AZO), Felix Schölch (Procter & Gamble Manufacturing GmbH, Walldürn) und Lukas Tröger (E.R.S. Steuerungstechnik GmbH & Co. KG, Osterburken), die Kfz-Mechatroniker (Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik) Theodor Kieser (Autohaus Heinrich Gramling GmbH & Co. KG, Mosbach) und Tobias Hauser (Autohaus Lademann GmbH & Co. KG, Buchen); der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschutechnik Dominik Neeb (GRAMMER Interior Components GmbH, Hardheim), der Bäcker Silvan Schmitt (Linus Schmitt, Limbach) und der technische Produktdesigner Andre Gärtner (Gustav Eirich).