Wir, die ZGB!

Image-Filme zur Vorstellung unserer Schule
von Schülern (ca. 4 min) >
vom Schulleiter (ca. 7 min) >

„Zeitung lesen erweitert den Horizont“

„Zeitung lesen erweitert den Horizont“, so Wolfgang Berger bei der Übergabe der Urkunden an besonders engagierte Schüler der drei Klassen in Buchen, die seit September am Projekt „Klasse Azubis – Schlaue Köpfe fördern“ teilgenommen haben.

Die Zentralgewerbeschule (ZGB) hatte sich daran ebenso beteiligt wie drei andere berufliche Schulen im Main-Tauber- und Neckar-Odenwald-Kreis.

„Klasse Azubis“ ist eine Initiative für junge Menschen in der Ausbildung. Sie wurde von der Dr. Haas Mediengruppe ins Leben gerufen, zu der auch die Fränkischen Nachrichten gehören. Das Kooperationsprojekt ermöglicht den jungen Teilnehmern ein Jahr lang per Smartphone, Tablet oder PC den Zugriff auf die digitale Zeitung der FN.

Einmal hinter die FN-Kulissen geschaut

Besuch in der Redaktion hatten die Fränkischen Nachrichten in Buchen von den „Klasse Azubis“ der ZGB.

Buchen. Ein Baustein des „Klasse Azubis“-Projektes der Fränkischen Nachrichten ist es, den Schülern einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion zu ermöglichen. Begleitet wurden sie von ihrem Lehrer Thomas Högerl.

Heiße Diskussion um einen Paragrafen

In der Zentralgewerbeschule in Buchen (ZGB) gestalteten die Fränkischen Nachrichten am Mittwoch und Donnerstag für zwei Schulklassen eine „Schreibwerkstatt“. Die Schüler sollten sich Pro- und Kontra-Argumente überlegen, die für oder gegen ein Handyverbot in der Schule und am Arbeitsplatz sprechen. Die Lehrerin der Werkzeugmechaniker-Klasse, Studienrätin Safiye Klauß, machte zu Beginn des Unterrichts ihre 28 Schüler auf die Schul- und Hausordnung des ZGB aufmerksam. In einem der Paragrafen wird ausdrücklich die Benutzung des Handys im Unterricht und auf dem Schulgelände untersagt.

"Es motiviert, Aktuelles zu beleuchten"

Ob die Geschäfte an Heiligabend ihre Pforten öffnen oder doch lieber geschlossen halten sollten - darüber diskutierten "Klasse Azubis" an der ZGB im Rahmen der "FN-Schreibwerkstatt".

Buchen. "Klasse Azubis - Schlaue Köpfe fördern!" ist eine Bildungsoffensive der Fränkischen Nachrichten und deren Partnern, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt: für die Unternehmen, die ihren Azubis das Abonnement finanzieren, die Schüler und die Bildungseinrichtungen.

Denn: Neben der nachhaltigen Förderung der Allgemeinbildung trägt regelmäßiges Zeitunglesen zur Leistungssteigerung im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule bei.

"Wir wollen Lesen schmackhaft machen"

Nicht nur in Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Wertheim gibt es "Klasse Azubis": Mit der ZGB und weiteren Partnern starteten die FN ihr Ausbildungsprojekt nun auch in Buchen.

Buchen. "Klasse Azubis - Schlaue Köpfe fördern!" ist eine Bildungsoffensive der Fränkischen Nachrichten und deren Partnern, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt: für die Unternehmen, die ihren Azubis das Abonnement finanzieren, die Schüler und die Bildungseinrichtungen.

Denn: Neben der nachhaltigen Förderung der Allgemeinbildung trägt regelmäßiges Zeitunglesen zur Leistungssteigerung im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule bei.

Informiert ist nur, wer sich richtig informiert

Buchen. "Klasse Azubis - schlaue Köpfe fördern" ist eine Initiative für junge Menschen in der Ausbildung. Sie wurde von der Dr. Haas Mediengruppe ins Leben gerufen, zu der auch die Fränkischen Nachrichten gehören.

In auf das Projekt abgestimmten Unterrichtseinheiten wird die Leseförderung an der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB) unter der Leitung der Sprachwissenschaftlerin und Studienrätin Dr. Isabell Arnstein begleitet.

Was es konkret bedeutet, Teil von "Klasse Azubis" zu sein, erfuhren Schüler der ZGB, die ab dem Schuljahr 2017/18 mit drei Klassen an dem Projekt teilnimmt.

"Klasse Azubis" zu Gast an der ZGB

Zum Abschluss der Auftaktveranstaltungen war "Klasse Azubis" zu Gast in der Zentralgewerbeschule in Buchen. Mit dabei auch TV-Moderator und Youtuber Mirko Drotschmann, der die Aktion der Fränkischen Nachrichten unterstützt. Er plädiert sogar für ein eigenes Fach "Medienkompetenz" in den Schulen.